So 'ne Sauerei

Diese Models tragen Sperma-Make-up

12. September 2016

Sollten auf der New York Fashion Week Gäste rot angelaufen sein, lag es nicht etwa an freizügigen Looks auf der Schau von Hood by Air, sondern am Laufsteg-Make-up – besser gesagt: an den Assoziationen, die es erzeugte. Die Models sahen nämlich aus wie „angespritzt“.

Shayne Oliver, Kreativdirektor des US-Labels Hood by Air, provoziert gerne. So zeigte er seine neue Frühjahrskollektion im Rahmen der New York Fashion Week auf ziemlich anzügliche Weise. Allzu nackt war es nicht – dafür aber nass und glitschig.

Sperma als Look
Nein, es liegt nicht (nur) an Ihren schmutzigen Fantasien, wenn dieser Anblick bei Ihnen ganz bestimmte Assoziationen weckt. Die Make-up-Artisten und Hair-Stylisten haben mit vollen Händen in den Vaseline-Tiegel gegriffen und die schmierige Pampe großzügig auf den Stirnen und Köpfen der Models verteilt. Dass das aussah wie Sperma war also gewollt. Und macht spätestens dann einen gewissen „Sinn“, wenn man weiß, dass es sich bei der Präsentation um eine Zusammenarbeit mit der Pornoplattform PornHub handelte.

Star-Fotograf als Special Guest
Die Inspiration seien „spitzbübische Kinder“ gewesen, die „heimliche Sachen hinter dem Rücken ihrer Eltern machen“ – das hat das Modeportal „Fashionista“ im Backstage-Bereich herausgefunden. Äußerst frühreife Kids, würden wir mal sagen... Und apropos: Sogar das sogenannte „Cool Kid“ der Art-Szene, Fotograf Wolfgang Tillmans (48), konnte Oliver Shayne für seine Schau gewinnen. Die Präsentation war also tatsächlich ein Stück weit Kunst...