Gaga-Mode-Trends

Welches Früchtchen tragen Sie nächste Saison?

19. September 2016

Schrill, schriller, London! Man könnte glauben, dass dieses Wochenende nicht die Fashion Week, sondern der Samba-Karneval in London Einzug gehalten hat. STYLEBOOK-Mitarbeiterin Katharina Sackmann hat die verrücktesten Entwürfe vom Laufsteg erspäht.

Londons Schneider sind für ihre abgefahrenen Mode-Entwürfe bekannt. Auf den Laufstegen der London Fashion Week ist es immer etwas schriller, die Mode weniger kommerziell als in New York oder Mailand und stets an der Grenze zur Tragbarkeit. Dafür lustig anzuschauen.

Anzeige: Super günstig und super trendy: Handtaschen in Früchte-Form gibt's hier.

Alles Banane!
Wie die Show der Taschen- und Schuhdesignerin Charlotte Olympia, die den Laufsteg kurzerhand in einen fleischgewordenen Obststand verwandelte. Die Models führten die neuesten Schuhe der Designerin als freche XXL-Früchtchen vor und auch die Accessoires selber hielten sich an den Tutti-Frutti Trend. So gab es Taschen in Melonenform und Schuhe mit Bananenprint.

Beendet wurde das Spektakel mit einem Bananentanz von Models im goldenen Glitzerfummel im Stil der 1940er Jahre. Verrückt!

#LetsGoBananas! Thank you @sheratongrandlondon for hosting us🍌🍌🍌

Ein von Charlotte Olympia OFFICIAL (@charlotte_olympia) gepostetes Video am



Noch mehr Extravaganz
Aber nicht nur Charlotte Olympia hat wieder mal voll in die Ideenkiste gegriffen – auch andere Londoner Designer präsentierten verrückte Mode: