Experte beantwortet die wichtigsten Fragen

Funktioniert eine Haartransplantation bei jedem Mann?

Anna Hackbarth, 09. Mai 2017

Kult-Trainer Jürgen Klopp (49) und Fußballprofi Wayne Rooney (31) haben es machen lassen und jetzt auch It-Boy Rocco Stark (30) - Haartransplantationen werden bei Männern immer populärer. STYLEOOK.de erklärt den Eingriff und seine Risiken.

„Ohne Haare, ohne mich”, dachte sich nach FC Liverpool-Trainer Jürgen Klopp wohl auch Rocco Stark und ließ sich kürzlich in einer Berliner Klinik die ungeliebten Geheimratsecken mit Eigenhaar aufforsten. Das Ergebnis präsentiert der Ex-Dschungelcamper stolz auf Faceboook. „...komplett ohne Probleme und Schmerzen“, schreibt er. „…ich kann es nur empfehlen bei jedem, den es stört.”

Hier für den STYLEBOOK-Newsletter anmelden!


Glatze? Nein, Danke!

Schönheits-OPs, um die eigenen kleinen Makel loszuwerden, werden auch unter Männer immer populärer. Vor allem Haarverpflanzungen stehen da ganz hoch im Kurs, wie prominenten Beispiele wie etwa Ex-Nationalspieler Christoph Metzelder (36) oder Sänger Sasha (45) belegen. Der 30-Jährige Ochsenknecht-Spross erklärte seine persönlichen Beweggründe gegenüber der Bild am Sonntag: „Geheimratsecken sind zwar kein Drama. Damit kann man leben – muss man aber nicht. Ich wollte da einfach gern ein bisschen mehr Haar – und das habe ich mir jetzt transplantieren lassen.“ Auch Fußballweltmeister Benedikt Höwedes fühlte sich mit 26 „zu jung” für eine Glatze und gönnte sich nach dem Titelgewinn in Brasilien eine neue Frisur.

Was sind die Ursachen?

Bei etwa 80 Prozent der Männer wird das Kopfhaar im Laufe des Lebens dünner. Bei vielen geht es damit bereits im Teenageralter los. Die Ursachen für den Haarausfall sind unterschiedlich. Bei manchen ist es Veranlagung, bei anderen die Hormone oder einfach das Alter. Und wenn die üblichen Mittelchen nicht mehr wirken wollen, bleibt eben immer noch der Besuch beim Beauty-Doc.

Wie funktioniert der Eingriff?

Wie der Eingriff funktioniert, hat uns Daniel Meermann, Fachberater der Euro Hair Clinic in Berlin, der auch Rocco seine neue Haarpracht zu verdanken hat, erklärt:

„Wir arbeiten mit der modernen FUE-Methode. Dabei werden am Hinterkopf unter Lokalanästhesie kleinen Hautteilchen mit Haarbündeln, sogenannte Grafts, entnommen. Diese wachsen nicht mehr nach. Das ist später aber nicht sichtbar. An den vom Haarausfall betroffenen Stellen werden kleine Einschnitte gemacht, in die diese Haarteilchen dann eingesetzt werden”, so der Experte.

was passiert nach dem eingriff?

Insgesamt nimmt die Prozedur drei bis sieben Stunden in Anspruch. Danach könne der Patient direkt nach Hause gehen. „Körperlicher Anstrengungen sollten in den nächsten drei Tagen unbedingt vermieden werden. Vor allem sollte der Patient nichts Schweres heben, da dadurch die Kopfmuskulatur beansprucht wird und die Haare nicht richtig anwachsen können. Außerdem sollte das Haar erst nach etwa 12 Tagen gewaschen werden“, erklärt der Fachmann weiter.

Zudem sei es normal, dass die Haare nach etwa vier Wochen erst einmal wieder ausfielen. Erst nach sechs bis zwölf Monaten sei das endgültige Ergebnis zu sehen. Dann seien die neuen Haare nicht mehr von den alten zu unterscheiden und man könne wieder nach Herzenslust waschen, föhnen und im Wind wehen lassen.

Rocco findet'S Stark

Rocco ist jedenfalls happy mit seiner neuen Haarpracht und möchte sein Glück offenbar auch mit anderen teilen. „…wer sich ernsthaft dafür interessiert bekommt jetzt 30% mit dem Code: Rocco Stark…“, schreibt er in seinem Post. Bei OP-Kosten von knapp würde 2.000 Euro aufwärts lohnt sich das auf jeden Fall.

Und wer da jetzt ernsthaft ins Überlegen kommt, sollte noch wissen: „Prinzipiell ist eine Haartransplantation in jedem Alter möglich. Bei jungen Menschen, die schon sehr früh zu starken Haarausfall neigen, kann es jedoch sein, dass nicht genügend Spenderhaar vorhanden ist”, so der Fachberater. Außerdem sollten die Patienten grundsätzlich körperlich fit sein. Herzpatienten etwa wäre nicht zu einer Haartransplantation zu raten.

Das haarige geschäft boomt – besonders in der türkei

Ein Eingriff inklusive Aufenthalt und Reisekosten ist hier zum Teil schon für unter 1.500 Euro zu haben. So liegt der Komplettpreis (inkl. Haartransplantation, Hotel, Transfer) bei der „Bio Hair Clinic Istanbul“ bei 1.299 Euro

Bevor man aber zum Sparpreis bucht, sollte man sich ausgiebig informieren, sonst droht womöglich am Ende eine böse Überraschung.

Wir sind auch auf Instagram: stylebook_de – hier folgen!