Es geht ums Geld

Edeka verbannt Mars & Snickers aus Sortiment

21. März 2017

„Wir lieben Lebensmittel“ — So lautet der Slogan von Edeka. Auf Mars, Snickers & Co. trifft das momentan aber eher nicht zu. Die Mars GmbH, die die Schokoriegel herstellt, liefert keine neuen Ware an die Supermarkt-Kette.

Das hat nicht etwa mit einer hohen Nachfrage zu tun, sondern mit einem handfesten Streit zwischen der Supermarktkette und ihrem Kunden der Mars GmbH.

Hier für den STYLEBOOK-Newsletter anmelden!

„Die positionen sind festgefahren“

Produkte des US-Konzers, der auch hinter der Marke „Uncle Ben's“ steht, sind bereits seit Tagen nicht mehr bei Edeka zu finden, weil man sich nicht über die Konditionen einig sei. „Die Positionen sind festgefahren. Aber wir werden die geforderte Preiserhöhung nicht zahlen“, sagte Edeka-Chef Markus Mosa laut „Welt“ bei der Präsentation der Jahreszahlen seines Konzerns. Aber es gibt noch einen anderen Grund.

darum gibt es streit

„Es gab da ja auch noch diese Rückrufaktion“, so der Manager laut „Welt“ weiter. Vor einem Jahr musste die Mars GmbH Millionen ihrer Mars-Riegel zurückrufen, weil darin Plastikteilchen gefunden wurden. „Die Arbeit dieser teuren Rückrufaktion haben wir übernommen und jetzt wollen wir, dass sich Mars an den Kosten beteiligt.“ Bis dahin heißt es für die Kunden wohl: Statt eines Snickers in einen anderen Schokoriegel beißen — oder wie es auf STYLEBOOK-Nachfrage hieß seitens der Unternehmenskommunikation von Edeka hieß: „Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Lieferantenbeziehungen grundsätzlich nicht kommentieren.“

Wir sind auch auf Instagram: stylebook_de – hier folgen!