Schräger Selfie-Trend

Jetzt erobert die „One-Finger-Challenge“ das Netz

05. Dezember 2016

Gefühlt ploppt beinahe täglich eine neue Challenge in den sozialen Netzwerken auf – Wettbewerbe, die tausende User zum Anlass nehmen, sich im Internet mit anderen Usern zu messen. Auf die gerade erst gefeierte „Mannequin-Challenge“ folgt jetzt eine neue Herausforderung, für die es nur einen Finger und etwas Mut braucht: die „One-Finger-Challenge“

„One-Finger-Challenge“ heißt der neue Trend auf Instagram, Twitter und Facebook, der die sozialen Netzwerke derzeit im Sturm erobert.

Ein von Esianz (@esianz) gepostetes Foto am


Inspiriert durch eine Zeichnung der japanischen Manga-Künstlerin Sky Freedom versuchen die Teilnehmer der „One-Finger-Challenge“, ihren Intimbereich mit nur einem einzigen Finger zu bedecken. Dafür wird ein Nackedei-Selfie vor dem Spiegel gemacht, das sowohl die Brüste als auch den intimsten Bereich durch die Spiegelung verdeckt. Mit der anderen hält man das Smartphone zum Fotoschießen.


Der Haken: Die hoch geladenen Bilder werden in großer Zahl von Instagram gelöscht, da die nackten Tatsachen reihenweise gemeldet werden. Bereits in der Vergangenheit wurde die Oben-Ohne-Bilder der Protestaktion #FreeTheNipples von Instagram gelöscht.

Auch vielen Usern gefällt diese neue Social-Media-Challenge nicht. So zeigte eine Frau ganz offensichtlich mit ihrem Mittelfinger, was sie von der „One-Finger-Challenge“ hält.

Einige Internet-Hypes wie die Icebucket-Challenge haben wenigstens noch einem Zweck gedient. Trends wie die absurde „One-Finger-Challenge“ hinterlassen am Ende dann doch nur Schamgefühl.