Keine Zeit zum Färben?

11 Tricks, Ihren Haaransatz zu verstecken

Julia Wagner, 19. August 2016

Welche Frau hat schon Zeit, alle paar Wochen zum Friseur zu gehen? Blöd nur, wenn dann irgendwann der dunkle oder graue Ansatz durchschimmert. Mit den richtigen Tricks können Sie den Termin aber problemlos um ein paar Wochen rauszögern – und haben garantiert nie wieder Bad Hair Days.

Wer sich die Haare färbt, kennt das Problem: Alle paar Wochen zeichnet sich der Ansatz ab. Besonders schlimm: Nachwachsende, graue Härchen oder sehr dunkle Haare zu helleren Spitzen, wie hier auch bei Schauspielerin Kristen Stewart (26), die vor einiger Zeit erblondet ist.


Fakt ist: Nicht mal Superstars wie Stewart schaffen es regelmäßig zum Friseur, geschweige denn wir Normalsterblichen. Uns fehlt außerdem oft auch die Kohle für regelmäßige Profi-Colorationen. Doch leider sieht ein Ansatz schnell ungepflegt aus. Für die Zeit zwischen den Friseur-Terminen können Sie aber einfach in die Trickkiste greifen.

Mit diesen Tipps schummeln Sie Ihren Haaransatz im Nu weg:

Anzeige: Schaumfestiger für brünettes Haar gibt es hier.

Anzeige: Adé Ansatz - Trockenshampoo mit Fabpigmenten gibt's hier!

Anzeige: Haarmascara gegen Ansätze und für mehr Farbe im Haar.

Anzeige: "Root Touch up" von Cover Your Gray können Sie hier shoppen!

Anzeige: Dieses und weitere wirksame Ansatz-Sprays gibt es hier!

Anzeige: Ansatzsets in vielen Farben und für kurze Zeit reduziert.

Produkte, die den Ansatz wegschummeln, können Sie auch hier shoppen: