Glitter Extravaganza

Nackt & farbenfroh: Die Geschichte hinter diesem Foto

Friederike Ostermeyer, 25. April 2017

Hilft Glitzer gegen Beauty-Wahn? Eine Gruppe australischer Frauen zwischen 19 und 36 Jahren beantwortet diese Frage eindeutig mit ja. Mit ihrer fröhlich bunten Nackedei-Aktion „Glitter Extravaganza“ setzen sie Zeichen für ein positiveres Body Image.

Da dürften zufällig vorbeilaufende Spaziergänger Anfang April nicht schlecht gestaunt haben: 15 Frauen unterschiedlichen Alters und mit ganz verschiedenen Körper-Formen sprangen komplett in Glitzer gehüllt, aber sonst hüllenlos über die grünen Felder und Wiesen von Queensland, Australien.

Hier für den STYLEBOOK-Newsletter anmelden!

Glitzer-Protest für ein positives Körperbild

Festgehalten wurde dieser Moment von Fotografin Jill Kerswill (www.jillkerswill.com). Was all diese Frauen eint, ist ihre Liebe zu Dessous und schöner Unterwäsche. Die meisten von ihnen besitzen einen Blog oder einen Instagram-Account zu diesem Thema. Was sie nicht eint, ist der immer gleiche, überperfekte 90-60-90-Körper. „Wir haben genug“, erzählt Glitter Extravaganza-Aktivistin Bonnie V. der australischen Huffington Post. „Wir wollen, dass Frauen ihre Körper lieben und ihn umarmen. Unabhängig davon, was die Massenmedien für einen akzeptablen Körper halten.“

Alle Körper sind perfekt

„Wir wollen damit zeigen, dass keine von uns Modelmaße hat. Uns gibt es nur in verschieden Formen und Größen“, erklärt Bonnie weiter. Und die Aktion hatte Erfolg: Sieht ganz so aus, als würde die „Glitter Extravaganza“ nächstes Jahr in die vierte Runde gehen. Und vielleicht gibt es sogar Nachahmerinnen in anderen Ländern, die unrealistische Schönheitsideale einfach wegglitzern lassen.

Wir sind auch auf Instagram: stylebook_de – hier folgen!