Nein, sie ist nicht 30

Iman, wie kann man mit 61 noch so aussehen?

01. November 2016

Ihre aktiven Zeiten als Mannequin sind vorbei, dabei steckt sie noch heute das eine oder andere Model der Stunde in die Tasche: Iman (61) sah kürzlich auf einem Charity-Event aus, als hätte sie einen 30-jährigen Klon ihrer selbst vorgeschickt. Obwohl... Eigentlich sogar ein bisschen jünger!

Iman ist eine Legende. Um uns das ins Gedächtnis zu rufen, braucht die Somalierin, die als erstes farbiges Model Mitte der 1970er-Jahre Karriere machte, nicht einmal regelmäßig über die Laufstege dieser Welt stolzieren. Gelegentliche Auftritte reichen voll und ganz aus. Das jüngstes Beispiel: ihr Besuch der „Save the Children Illumination Gala“ in New York.

Iman, wo sind die letzten 30 Jahre geblieben?!
Die Model-Rentnerin trug einen Look mit pink-schwarzen Polka-Dots des afrikanischen Designers Duro Olowu – und sah atemberaubend aus! So extravagant die wild gepunktete Kleid-Cape-Kombination auch war, so wurde sie dennoch von Imans wunderschönen Lächeln überstrahlt. .

Sie lächelt die Trauer weg
Dabei hätten die vergangenen Monate sie auch zeichnen können: Iman hat erst im Januar dieses Jahres ihren Ehemann David Bowie († 69) verloren. Umso bewundernswerter, wie die schöne Witwe nach vorne blickt. Sich zuhause vergraben? Niemals. So glänzte sie erst im September mit einem Model-Gastauftritt im Rahmen der Kampagne zur aktuellen H&M-Kenzo-Kooperation.

Ihr Beauty-Trick
Iman ist übrigens keine Hexe, sondern hat (angeblich!) einen Anti-Aging-Trick, dank dem sie auf Filler und Botox beim Beauty-Doc verzichten kann. So verriet sie gegenüber „Yahoo Beauty“: „Ich halte immer drei bis fünf Kilo oberhalb meines Idealgewichts.“ Also, wenn DAS wahr ist, sind diese wirklich meisterhaft versteckt.