Klein, aber stylisch

An dieser Stelle wollen wir jetzt ein Tattoo

Anna Hackbarth, 31. Mai 2017

Nach Sommersprossen- und Blackout-Tattoo, gibt es einen neuen Trend, der tief unter die Haut geht: Winzigkleine Helix-Tattoos sind DER Trend für alle, denen großflächige, auffällige Körperkunst doch einen Touch too much ist. Wir verraten, wie der Look funktioniert und zeigen die schönsten Motive.

Und die Winzlinge sind nicht nur perfekt für alle Tattoo-Einsteiger, die sich noch nicht an großflächige Bemalungen heranwagen – sie sind zudem ganz fix hinter einer Haarsträhne verschwunden, wenn Omi mal wieder zu Besuch kommt.

Ein Beitrag geteilt von Indy (@indyvoet) am

Hier für den STYLEBOOK-Newsletter anmelden!


Inspiration Gefällig?

Entstanden ist der Hype natürlich wieder einmal auf Instagram. Von feinsten Linien und Pünktchen bis hin zu aufwendigen Blumenmotiven, die sich über Ohrmuscheln ranken, gibt es hier jede Menge Inspiration zum Mini-Tattoo-Trend. Da kann man sich gar nicht entscheiden, welches am besten gefällt – und muss man auch gar nicht unbedingt: Die kleinen Motive dürfen auch gerne doppelt und dreifach gestochen werden.

Anzeige: Dieser Ohrschmuck ist die schmerzfreiere Alternative zum Helix-Tattoo!

Für so ein traumhaft schönes Ergebnis beißt man dann auch mal kurz die Zähne zusammen. Ganz schmerzfrei stellen wir uns diesen Tattoo-Trend nämlich nicht vor.


Wir sind auch auf Instagram: stylebook_de – hier folgen!