Mysteriöses Stück Stoff

Wozu dient der Einnäher im Damenslip?

14. März 2017

Alle Höschen haben es – aber warum eigentlich? STYLEBOOK.de klärt auf, wozu das kleine Stück Extra-Stoff dient, das in den Schritt von Slip, Tanga & Co. eingenäht ist.

Wegen seiner Form könnte man es auf den ersten Blick ,Täschchen' nennen, allerdings läge man damit komplett daneben, schließlich ist die „Einlage“ nach oben und unten nicht vernäht. Doch auch wenn es sich ohnehin nicht anbieten würde, sie zum Transport von Tampons oder Ähnlichem zu verwenden – die Einlage erfüllt durchaus einen Zweck. Oder besser gesagt: gleich mehrere!

Hier für den STYLEBOOK-Newsletter anmelden!

Dass das Höschen im Schritt verstärkt ist, hat drei (sehr einleuchtende!) Gründe:

1. Der Extra-Stoff bietet eine stabilere Unterlage für Binden oder Slipeinlagen, die auf dünnem, einfachen Stoff schlechter haften würden.

2. Auch ohne Einlage ist der empfindliche Bereich, auf dem die äußeren Schamlippen aufliegen, durch den Einnäher besser gepolstert. Das verhindert unangenehme Reibung, beispielsweise auf grobem Jeans-Stoff.

3. Die verstärkte Slip-Mitte bietet eine zusätzliche Auffangfläche für das Scheidensekret, das die weibliche Genitalien absondern. Viele Frauen tragen zu diesem Zweck Slipeinlagen, dabei sollten diese idealerweise nur zur Unterstützung während und kurz nach der Periode zum Einsatz kommen. Auf Dauer nämlich verhindert die Kunststoffschutzfolie die Luftzirkulation im Schlüpfer, wodurch die Feuchtigkeit nicht abtransportiert werden kann. Bakterien, die durch den Ausfluß überhaupt erst ausgespült werden sollen, stauen sich und können im ungünstigsten Fall Infektionen auslösen. Verlasst euch also lieber auf das (doch nicht so mysteriöse) Stückchen Stoff!

Wir sind auch auf Instagram: stylebook_de – hier folgen!