Augenringe, Wuschelhaar

Wo ist deine Fassade hin, Daniela Katzenberger?

06. März 2017

Mit ihrem Styling lässt Daniela Katzenberger (30) im Normalfall sogar Barbiepuppen blass aussehen. Umso überraschender ihr neuester Facebook-Streich: der Reality-TV-Star mit Ehemann Lucas Cordalis (49) im Badezimmer, zersaust, verschmiert und ziemlich übernächtigt. Was ist da los?!

„Keine Ahnung wer die sind ...“, so ihr eigener Bild-Kommentar, „aber wir putzen ihnen trotzdem mal die Zähne“. Wir müssen gestehen, liebe Daniela: Wir hätten dich und deinen Gatten auch um ein Haar nicht erkannt. SO hat die Öffentlichkeit dich aber auch noch nie gesehen:

Hier für den STYLEBOOK-Newsletter anmelden!

. Wer die irre Karriere der Ludwigshafenerin, die 2010 in der Vox-Doku „Goodbye Deutschland! Die Auswanderer“ begann, nur ein bisschen verfolgt hat, weiß: Ohne den charakteristischen Barbie-Look, mit dem sie damals Playboy-Chef Hugh Hefner (90) ein Cover aus der Hüfte leiern wollte, wäre sie wohl kaum so schnell so bekannt geworden.

Aus dem Magazin-Titel und der großen Amerika-Karriere wurde zwar nix, dafür züchtete sich die Katze aber eine beeindruckende Fangmeinde in TV-Deutschland heran, die sie gerade für ihr eigenwilliges (Über-)Styling lieben lernte. Und sie selbst macht keinen Hehl daraus, morgens mehrere Stunden zu brauchen, bis die Maskerade komplett ist, und zeigt ihren Fans auf Facebook ganz offen, wie viele Tigelchen dazu benötigt werden. Die „Tussi“, wie sie sich selbst nennt, legt selbst vor einem Ausflug ans Meer jedes einzelne Haar.


Wir sind auch auf Instagram: stylebook_de – hier folgen!

Anzeige: Die Geschichte über Daniela Katzenbergers Weg zur Hochzeit gibt es hier!

Umso erfrischender ist ihr jüngster Facebook-Foto-Post. Was dahinter steckt, oder besser gesagt wer: offensichtlich Sophia (1), die gemeinsame Tochter der Katze und ihrem Mann Lucas Cordalis. Und der scheint laut Foto auch ziemlich durch den Wind zu sein! Die Fans finden‘s super – immerhin kennen viele unter ihnen das Problem der durchwachten Nächte, das bei anderen Promis nicht selten von Angestellten gelöst wird. „Ihr seid ja richtig normale Menschen“, bringt es eine Userin auf den Punkt. Und damit auch das Katzenbergersche Erfolgsgeheimnis.